VEKA AG
Volltextsuche innerhalb der Website
zurück zur Übersicht

Global Exchange - Azubis im Ausland

Auf ins Abenteuer

Unser Azubi Tobias macht bei der VEKA AG ein duales Studium der Elektrotechnik im zweiten Lehrjahr und hat unsere Tochtergesellschaft in Polen kennen gelernt. Lest selbst, was er dort erlebt hat:

„Als ich von der Möglichkeit erfahren habe, dass Auszubildende der VEKA AG ein Auslandspraktikum bei einer Tochtergesellschaft absolvieren können, habe ich direkt meine Ausbilder gefragt, ob ich daran teilnehmen darf. Gesagt, getan und so stellte sich die Frage in welchem Land ich Erfahrungen sammeln möchte, die Werke in Amerika, England, Polen, Spanien und der Ukraine standen zur Wahl. Meine Entscheidung fiel auf Polen, da ich selber gut polnisch spreche. Meine Bewerbung hat überzeugt und so konnte das Abenteuer beginnen.

Die Organisation des Auslandspraktikums wurde von VEKA übernommen, was mir einen unbeschwerten Aufenthalt in Polen ermöglicht hat. In Polen habe ich bei einer Gastfamilie gewohnt, in der ich voll verpflegt wurde und mit der ich meine Freizeit verbracht habe. Die Wochenenden waren immer verplant. Ein Wochenende waren wir mit der ganzen Familie und Verwandten auf einem Charterfloss unterwegs, ein anderes haben wir alle zusammen gegrillt.

Bei VEKA Polska  konnte ich mehrere Abteilungen kennen lernen. Bei den Elektrikern habe ich in der täglichen Reparatur der Anlagen geholfen, sowie Steuerungselemente programmiert und eingebaut. Des Weiteren stellte ich bei den Systemtechnikern ein Türsystem nach Vorgaben zusammen  und baute dieses anschließend mit meinen Kollegen zusammen.

Alles in allem war das Auslandspraktikum eine sehr gute Erfahrung, um die Arbeitsverhältnisse in anderen Ländern kennenzulernen und zu erfahren welche Auswirkungen die Kultur auf die Arbeitsweise der Mitarbeiter hat. Alle Mitarbeiter waren stets gastfreundlich und offen, was mir die Zusammenarbeit erleichtert hat.

Ich persönlich würde jedem Auszubildenden empfehlen ein solches Auslandspraktikum zu absolvieren, um eigene Erfahrungen zu sammeln und dieses Abenteuer selbst zu erleben.“